Tag Archives: Meta-Bombasstard

Lebenszeichen, reloaded

Hey Leute … long time no see, ich weiß. Irgendwie hat sich die schlechte Angewohnheit, meine Meinung nur beim bösen Facebook rauszurotzen, anstelle nicht viel besser formulierte oder recherchierte Blog-Artikel zu schreiben, zu stark verfestigt. Mein armes Blog ist total … Continue reading

Posted in Allerlei | Tagged | Leave a comment

Back to Linux … oder: warum Büstenpolitur und rituelle RMS-Opferungen doch etwas bringen

… anscheinend hat das intensive Polieren der Linus-Büste, das ich in einem der  letzten Posts angekündigt hatte, wirklich gewirkt. Oder die Seele des armen Script-Kiddies, die ich noch in der selben Nacht auf dem Dortmunder Uni-Parkplatz rituell mit einem WLAN-Kabel … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | Leave a comment

Die alten Helden sterben und ich werde auch langsam alt …

Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich so kurz vor Tore Schluss in diesem Jahr noch einen traurigen Nachruf schreiben muss, aber so ist es leider. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass immer mehr der „alten Helden“ abtreten. Die, die … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , | Leave a comment

Würde dich jemand vermissen? Wirklich? Wer? Und ab wann?

Ich höre gerade Steven Wilsons neues, erneut großartiges Werk „Hand.Cannot.Erase“ und muss feststellen, dass mich wohl schon lange kein Kunstwerk mehr so berührt hat. Die Musik ist erwartungsgemäß großartig – Steven Wilson ist für mich aktuell der relevanteste Musiker überhaupt, … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Über #Bombergate, Menschen mit Gesichtern, Täter und Kriegsopfer

Dies ist ein sehr persönlicher Beitrag. Wenn man lange Diskussionen über Verbrechen, Gewalt oder andere schlimme Dinge verfolgt, kommt häufig der Punkt, an dem irgendjemand die eine oder andere persönliche Geschichte erzählt – um Opfern oder Tätern ein Gesicht zu … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | Leave a comment

Lebenszeichen

Ich habe jetzt über sieben Monate lang nichts mehr geschrieben. Es gab genug, leider fast nur Negatives, Ärgerliches, Frustrierendes und Deprimierendes, was ich über diese Welt hätte schreiben wollen, habe es aber dann doch nicht getan. Ist vermutlich auch besser … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen | Tagged | Leave a comment

Deutsche Vereinsmeierei

Ich las gerade bei Cicero einen Artikel einer jungen Tschechin, die sich über die deutsche Neigung verwundert, alles in Vereinen und Clubs zu organisieren, ja, dass man gar nicht drum herum kommt, einem Club beizutreten, um z.B. ein wenig Fitness … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | 1 Comment

Großartigkeit des Tages: was uns Autodesign über Gesellschaft und Geschichte verrät

Lange war es still hier, bin irgendwie gerade schreibfaul, obwohl ich gleich mehrere Artikel auf dem Stapel liegen habe (wenn sie nicht mittlerweile längst überholt sind). Damit endlich mal der erste Eintrag in diesem Jahr entsteht, gibt es eine … … Continue reading

Posted in Großartigkeiten | Tagged , , , , | Leave a comment

Nabelschau und Menschenbild

Wenn ich mir meine Artikel der letzten Zeit ansehe, bemerke ich schon eine ziemlich negative Tendenz, einen Ton der Resignation, eine Art von Verzweiflung. Für diejenigen, die mich persönlich kennen: noch negativer als sonst. Ich weiß auch nicht genau, woran … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | Leave a comment

Freunde sind wichtiger denn je

Schöner Artikel bei Cicero: „Freundschaft verdrängt die Familie„: In Gesellschaften mit niedrigerem Bildungsniveau und geringerem Wohlstand hat die Freundschaft einen höheren praktischen Stellenwert. Die Leute geben dort eher an, dass ein Freund einem nützlich zu sein hat. Im Zuge der … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | Leave a comment