Tag Archives: Geschichte

Über #Bombergate, Menschen mit Gesichtern, Täter und Kriegsopfer

Dies ist ein sehr persönlicher Beitrag. Wenn man lange Diskussionen über Verbrechen, Gewalt oder andere schlimme Dinge verfolgt, kommt häufig der Punkt, an dem irgendjemand die eine oder andere persönliche Geschichte erzählt – um Opfern oder Tätern ein Gesicht zu … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | Leave a comment

Wie wir Piraten Jakobinismus und Tugendterror verbreiten

Vor etwas über einer Woche erschien bei Zeit Online ein unglaublich lesenswerter Artikel darüber, wie die demografische Entwicklung Deutschlands die Ursache vieler unserer Probleme sein könnte: die so genannte „Baby-Boomer“-Generation, die immer die Mehrheit darstellt, selbst jetzt, wo sie altert. … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Maggie Thatcher, ein unbarmherziges Relikt

Nachdem vor kurzem erst die umstrittene Links-Ikone Hugo Chavez gestorben ist, folgte ihm gestern die ebenso umstrittene Rechts-Ikone Maggie Thatcher. Wie zu erwarten blicken die Systemmedien, vor allem die der neoliberalen Seite sehr wohlwollend zurück, die kalten Krieger von einst … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , | Leave a comment

Wenn wir Piraten über Chaos und Streit jammern …

… ist es immer wieder gut, zu lesen, dass es bei den Grünen Anfang der 80er Jahre nicht anders war. Da gab es keine Steuerung, die konkurrierende Ansprüche austarierte, keine Hierarchie, die Disziplin herstellte. Die Konstituierung der Fraktion zog sich … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | Leave a comment

Großartigkeit des Tages: was uns Autodesign über Gesellschaft und Geschichte verrät

Lange war es still hier, bin irgendwie gerade schreibfaul, obwohl ich gleich mehrere Artikel auf dem Stapel liegen habe (wenn sie nicht mittlerweile längst überholt sind). Damit endlich mal der erste Eintrag in diesem Jahr entsteht, gibt es eine … … Continue reading

Posted in Großartigkeiten | Tagged , , , , | Leave a comment

Manchmal ist man beim Lesen eines Artikels einfach nur fassungslos …

… zum Beispiel hier beim Tagesspiegel: Die Deutschen haben ein gestörtes Verhältnis zur militärischen Gewalt. Sie betrachten sie nicht als die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln im Sinne von Clausewitz, sondern als das schlechthin Böse und Falsche, als ein … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Dei „dunklen Zeiten“ – ein Niedergang, ausgelöst durch christlich-abergläubischen Mystizismus

Beim humanistischen Pressedienst gibt es einen sehr aufschlussreichen Artikel über den Niedergang der wissenschaftlichen Tradition der Antike. Ich versuche mich mal an einer Zusammenfassung und eigenen Bewertung: Die griechische und römische Kultur hat einige erstaunliche wissenschaftliche Grundlagen geschaffen; kulturelle, wissenschaftliche … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | Leave a comment

Großartigkeit des Tages: Spannender Newsfeed aus der Vergangenheit

Immer, wenn man mich fragt, wofür denn dieses Twitter gut ist, und warum mich interessiert, wer wann wie Kaffee getrunken hat, antworte ich immer: Twitter ist einer der schnellsten globalen Newsfeeds, den es gibt – wenn man den richtigen Leuten … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Großartigkeiten | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Die Content-Mafia hat ein neues Schimpfwort: „Kopisten“

Bei Heise las ich gerade folgenden schönen Satz: Scharfe Töne waren im Lager der eigentlich Begünstigten zu hören. „Anwendung nur auf Suchmaschinen geht gar nicht“, twitterte Springer-Cheflobbyist Christoph Keese, Sprecher des Arbeitskreises Leistungsschutzrecht der Verbände von Zeitungs- und Zeitschriftenverleger. Damit … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | Leave a comment

„Arbeitet niemals!“ – über die fatale Mytifizierung der „Arbeit“, besonders als Mem in der deutschen Gesellschaft

Auch beim österreichischen Standard: Ein schöner Essay darüber, wie „Arbeit“ einen geradezu mythischen Stand in unserer Gesellschaft hat – und dass es immer wieder Denker gegeben hat, die andere Wege aufzeigten. Doch schon immer gab es dissidente Strömungen, welche die … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | 4 Comments