Category Archives: Aus der Hüfte geschossen

Großartigkeit des Tages: OpenSource Cyborg-Hand als Prothese

Lange nichts mehr von mir gehört, nicht wahr? Ist auch nicht weiter schlimm – wenn ich in der letzten Zeit etwas geschrieben hätte, wäre es vermutlich so ätzend, zynisch und für bestimmte Personen so beleidigend geworden, dass es justiziabel gewesen … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Großartigkeiten | Tagged , , , , | Leave a comment

Großartigkeit des Tages: Jan Böhmermann und #Varoufake

Ich weiß, ich weiß, jeder hat es schon, jeder jubelt. Aber wenn dieser unfassbar gute Medienhack nicht einen Ehrenplatz auf diesem Blog finden sollte, könnte ich auch gleich aufhören. Egal, ob das jetzt selbst ein Fake ist oder nicht – … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Großartigkeiten | Tagged , , , , | Leave a comment

Leonard Nimoy (1931 – 2015)

Leonard Nimoy war, und wird immer sein, unser Freund Spock. Das kann und darf man nicht klein reden. Spock hat uns unser ganzes Nerd-Leben lang begleitet, und wird dies auch immer wieder tun. Welcher andere tragende „Held“ einer Geschichte der … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged | Leave a comment

Großartigkeit des Tages: Einfach mal installieren …

Diese „Großartigkeit“ ist zynisch zu sehen: mit einer vorgeschalteten, fetten Warnung „don’t try this at home“ sind hier die Redakteure von „How To Geek“ mal hergegangen und haben sich die Top 10 der Seite „download.com“ (auf einer virtuellen Maschine!) installiert. … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Großartigkeiten | Tagged , , , | Leave a comment

Je suis Charlie! #JeSuisCharlie #CharlieHebdo

Dortmund, 150107_1757 B.

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | 1 Comment

Großartigkeit des Tages: unser Sonnensystem – Maßstabsgetreu …

… wenn der Mond die Größe eines Pixels hätte, käme in etwa Folgendes dabei heraus. Lehrreich, witzig, gut gemacht. Unbedingt etwas Zeit mitbringen … und auf die vielen kleinen Ein- oder Zweizeiler achten, die in der unendlichen Tiefe des Raums … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Großartigkeiten | Tagged , | Leave a comment

Lebenszeichen

Ich habe jetzt über sieben Monate lang nichts mehr geschrieben. Es gab genug, leider fast nur Negatives, Ärgerliches, Frustrierendes und Deprimierendes, was ich über diese Welt hätte schreiben wollen, habe es aber dann doch nicht getan. Ist vermutlich auch besser … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen | Tagged | Leave a comment

So seh’n Drohnen-Kriege aus … dankt dem Friedensnobelpreisträger Obama, ihr Maden!

Kurzer Realitätsabgleich: so sieht es aus, wenn der Friedensfürst Obama jede Woche beim „Terror Tuesday“ entscheidet, wer durch seine Drohnen ermordet wird. Der schönste Teil des Artikels ist übrigens, wenn der Pressesprecher erklärt, warum man den 16-jährigen Jungen ermordet hat: … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

„Prostiutionsparadies Deutschland“ – Der Spiegel zeigt mal wieder, was Qualitätsjournalismus ist

Ich hatte heute so im Vorüberlesen bei SPON gelesen, was im aktuellen Print-Spiegel thematisiert wird. Allein der tendenzielle Titel zog mir schon die Schuhe aus: „Prostiutionsparadies Deutschland – Wie der Staat Frauenhandel und Prostitution fördert“. Was kann man bei einer … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

„Der Terminator in unserer Mitte“ … und nein, das ist keine Science-Fiction!

Peter Piksa fasst bei Carta das Problem der aktuellen Kriegsdrohnenentwicklung kurz, knapp und umfassend zusammen. Bitte lest das alle, macht euch Gedanken darüber. Schaut euch die Videos an und lasst eure Phantasie spielen. Und denkt nicht, wir MÜSSTEN so etwas … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | Leave a comment