Monthly Archives: Mai 2012

Und noch ein wohlklingender Akkord gegen das Urheberrechtsjammerorchester …

… auch die von mir sehr hoch geschätzte Amanda Palmer – großartige Künstlerin, Sängerin der Dresden Dolls, exaltierte Persönlichkeit, erotische Alternativprojektion, humorvolle Bloggerin und last, but not least Ehefrau von Neil Gaiman – hat ihr aktuelles Album via Crowdfunding produziert. … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | 1 Comment

Großartigkeit des Tages: Bachs Goldberg-Variationen als Public Domain, finanziert per Crowdfunding,

Während die einen Urheber noch jammern, zeigen die anderen, wie es gehen kann: Die Japanische Pianistin Kimiko Ishizaka hat eine Vision von Bachs Goldberg-Variationen aufgenommen. Unter professionellen Bedingungen. Finanziert wurde die Aufnahme per Crowdfunding. Und das Beste: die Aufnahmen werden … Continue reading

Posted in Großartigkeiten | Tagged , , , , , | Leave a comment

Chinesische Polizeifantasien – jetzt auch in Europa. Die Britische Gesinnungspolizei

Ich warte ja nur darauf, dass einer unserer Politiker aus der Kontrollfetischisten-Garde (Ziercke? Schünemann? Zu denen würde das passen) dies auch als geeignete Maßnahme zur Sicherstellung von Ruhe und Ordnung bei uns fordert: Die britische Polizei bekommt während Olympia 2012 … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Und deswegen brauchen wir das Bedingungslose Grundeinkommen

Diesen (ziemlich langen, englischen) Artikel hier sollten sich alle durchlesen, die den neoliberalen Gott der Leistungsgesellschaft anbeten, die Profitmaximierung als wichtigsten Wert ansehen, die immer sagen „seid froh, dass ihr überhaupt einen Job habt“. Die Menschen, die den Ausbau des … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , | Leave a comment

Die Schreibschergen der Contentmafia sind sich echt für nichts zu schade …

… hier ist wirklich das beste, das allerbeste Argument, welches ich jemals von den Urheberrechtsvertretern gehört habe: Das Internet ist Schuld am Chaos während des Fußball-Relegationsspiels zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC Berlin. Nein, ehrlich. Das böse Internet. Die böse … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Und noch ein wenig Urheberrechtspropaganda …

Nein, ich konnte es nicht lassen. Mein Polemik-Vorrat für den heutigen Tag war noch nicht erschöpft. Ich musste diesen Spiegelfechter-Artikel einfach kommentieren …

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , | Leave a comment

„Arbeitet niemals!“ – über die fatale Mytifizierung der „Arbeit“, besonders als Mem in der deutschen Gesellschaft

Auch beim österreichischen Standard: Ein schöner Essay darüber, wie „Arbeit“ einen geradezu mythischen Stand in unserer Gesellschaft hat – und dass es immer wieder Denker gegeben hat, die andere Wege aufzeigten. Doch schon immer gab es dissidente Strömungen, welche die … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , | 4 Comments

„Das Copyright steht meinen Zielen im Weg“ und „Gabeln aus dem Drucker“

Großartiges Interview beim österreichischen Standard mit Joi Ito, dem Direktor Direktor des MIT Media Lab in Cambridge, Massachussetts. Ja, genau DAS MIT! Meine Lieblingspassage: Heute kann jeder Einzelne als Künstler, Erfinder, Produzent und Distributor auftreten. Ich denke, dass wir im … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Enttäuschung über 100+ neue „Urheberpappnasen“ und viele Namen, die ich mir dort nicht gewünscht hätte

Und wieder einmal sind sich 100+ mehr oder weniger berühmte Pappnasen nicht zu schade, mit ihrem Namen ihre eigenen Pfründe zu verteidigen, oder sich gleich dem Esel mit vorgehaltener Karotte vor den Karren der Contentindustrie spannen zu lassen. Nichts besonderes … Continue reading

Posted in Gepolter, Gemotze und Geschwätz | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Großartigkeit des Tages: geistiges Fürstentum

Ich breche mal hier mit meinen Gewohnheiten, denn die Großartigkeit des Tages ist bei mir ansonsten meist unpolitisch. Hier habe ich bei Twitter eine fantastische Kurzzusammenfassung des unharmonischen Dreiklangs „Geistiges Eigentum – Realität – Zukunft“: Der Wunsch, ein geistiges Fürstentum … Continue reading

Posted in Aus der Hüfte geschossen, Gepolter, Gemotze und Geschwätz, Großartigkeiten | Tagged , , , , , , | Leave a comment